Pytlovy Teich

GESCHICHTE

  Der Teich PYTLOVY (= SACKTEICH) wurde erstmals im 17. Jahrhundert urkundlich erwähnt.
Nach den Wirren der Kriege ging der Teich in Privatbesitz über.
2002 wurde der Teich nach einer entsetzlichen Hochwasserkatastrophe vom Fischerclub Pytlovy übernommen.
Die Anlage ist nun ein echtes Angelparadies.

TECHNISCHE DATEN

Größe: 9,8 ha
Durchschnittliche Tiefe: 1,5 m
Tiefste Stelle: 4 m

FISCHBESTAND

  Karpfen bis 15 kg
Zander bis 90 cm
Hecht bis 130 cm
Wels bis 25 kg
Weißfisch (Rotfedern, Rotaugen, etc...)

SONSTIGES

Da der Teich in einem Wasserschutzgebiet liegt, dürfen am gesamten Teich keine Fische geputzt werden. Deshalb wurde bei unserem "Nachbarn" ein Fischputzplatz eingerichtet. Dort kann man gegen eine kleine Gebühr sich seine Fische selbst putzen oder putzen bzw. filetieren lassen.